Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Wir sind zu 100 Prozent bereit – ÖDP im Wahlkreis 257 Ostallgäu präsentiert ihren Kandidaten für die Bundestagswahl

Alexander Abt aus Memmingen will demokratische, soziale und ökologische Werte stärken

Trotz schwieriger Voraussetzungen durch die aktuelle Situation bedingt, fand am Samstag, 12.12.2020, im Kleinen Saal der Stadthalle Memmingen die Nominierungsversammlung statt. Im Wahlkreis 257 Ostallgäu sind die Mitglieder des ÖDP-Kreisverbands Memmingen-Unterallgäu (teilweise) und des kompletten ÖDP-Kreisverbands Ostallgäu/Kaufbeuren vereint. Unter Einhaltung aller momentan gültigen Hygienevorschriften konnte die Kreisvorsitzende MM-Unterallgäu und stv. Bezirksvorsitzende Lucia Fischer die notwendige Anzahl von Teilnehmern zur Nominierung des Bundestagsdirektkandidaten begrüßen. Gleichzeitig fand auch die Wahl der Delegierten für den Sonderparteitag zur Erstellung der bayerischen Landesliste statt. Zeit und Ort dafür stehen allerdings noch offen.

Einführende Worte mit nachdenklichen Impulsen zur momentanen Lage sowie einem stimmungsvollen Gedicht leiteten zur Abarbeitung der Tagesordnung nach den vorgegebenen Punkten über. Nach Bestimmung der Versammlungsleitung, des Schriftführers, der Wahlhelfer, Vertrauenspersonen und Versicherer an Eides Statt erfolgte die Vorstellung des Direktkandidaten Alexander Abt, Polizeibeamter aus Memmingen. Der 49-jährige Bezirksrat und Schatzmeister des Kreisverbands sowie des Bezirksverbands Schwaben resümierte über einige Stationen seines Parteiwirkens innerhalb von 22 Jahren. Er brachte deutlich zum Ausdruck, dass seine Kandidatur darauf beruht, weiterhin direkte Demokratie in unserem Land zu ermöglichen. Zudem soll sie für die Achtung und den Respekt innerhalb der sozialen Konstrukte stehen. Er will das Gemeinwohl, das "gute Leben für Alle" gerade in Krisensituationen, wie wir sie jetzt erleben, ausbauen und stärken. "Kinder- und enkeltaugliche Politik muss die Zukunft der Generationen gewährleisten!", so die Aussage von Alexander Abt. Mit seinen Wahlantritten und seiner kompletten Arbeit für die Partei innerhalb der langen Zeit, hat er dies immer wieder bestätigt. Durch verdienten Applaus nach der Vorstellungsrede kam die Wertschätzung der Anwesenden eindeutig zum Ausdruck. Das Wahlergebnis war dann auch entsprechend aussagekräftig, Alexander Abt wurde einstimmig mit 100 Prozent zum ÖDP-Direktkandidaten für den Wahlkreis 257 Ostallgäu nominiert. Mit dem Dank für das Vertrauen übernahm er den Auftrag für die regionale Präsentation der Programminhalte unserer Ökologisch Demokratischen Partei ÖDP innerhalb der Bundestagswahl.

Für die Aufstellung der bayerischen Landesliste zum gleichen Zweck konnten elf Delegierte benannt werden. Die Quote wurde durch die freiwillige Bereitschaft einer ausreichenden Anzahl von Personen samt Ersatz erfüllt. Hiermit ist von unserer Seite dem Landesantritt der ÖDP Vorarbeit geleistet. Die Sammlung der dafür notwendigen Unterstützungsunterschriften wird als nächster Schritt folgen.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Lucia Fischer als Versammlungsleiterin bei allen Anwesenden, Gewählten und Beteiligten. Es erging der Aufruf, trotz aller Schwierigkeiten auch die Chancen, die aus der Krisensituation entstehen, zu betrachten. Der Wunsch nach Gesundheit, Frieden und vor allem Gerechtigkeit für die Welt über das Jahr 2020 hinaus bildete den Abschluss der Nominierungsversammlung.

 

 

Die ÖDP Füssen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen